Chronik der DRK-Wasserwacht in Düsseldorf

Anfang der 1930er

Motorboot Uhle

Die freiwillige Sanitätskolonne vom Rheinischem Kreis zu Düsseldorf bekommt das Motorboot Uhle von Prof. Dr. Bruhn zur Verfügung gestellt. Damit wird die Sanitätskolonne in den vom Stadtmedizinalrat anerkannten Rheinrettungsdienst aufgenommen.

14. August 1932

Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr, der Polizei, der Technischen Nothilfe und den Wassersportvereinen wird die Übung "Menschen in Wassernot" abgehalten.

Februar 1947

Der Kreisverband des Düsseldorfer Roten Kreuzes gründet sich nach der Kriegszeit neu.

1951

Fritz Grohmann
Fritz Grohmann

Fritz Grohmann, zwei Jahre zuvor im bayrischen Kempten in der Wasserwacht aktiv geworden, wird Düsseldorfer. Er bringt seine Passion mit an den Rhein und wird im DRK-Kreisverband Düsseldorf tätig.

1955

Bereits 26 aktive Mitglieder trainieren regelmäßig in den Hallenbädern. Ein erster Wasserrettungsdienst wird am Werstener Baggerloch aufgestellt.

01. April 1958

Die DRK-Wasserwacht Düsseldorf wird offiziell gegründet und Fritz Grohmann ihr Leiter. In den folgenden Jahren setzt er Maßstäbe bei den Leistungsanforderungen an Rettungsschwimmer und schafft Richtlinien für Wettbewerbe, die sich heute noch großer Beliebtheit erfreuen.

10. Juli 1959

Der Nordstrand der Volkserholungsstätte Unterbacher See wird eröffnet. Noch im selben Jahr wird der freiwillige Wasserrettungsdienst am See aufgenommen.

1970

Die Öffentlichkeitsarbeit für das DRK beginnt auf der weltgrößten Wassersportmesse boot. Mit Weitblick und Beharrlichkeit wird die Integration der Wasserrettung unter dem Dach des Roten Kreuzes vorangetrieben.

September 2005

Mit dem Junior-Retter-Camp wird ein Programm für Kinder ins Leben gerufen, in dem spielerisch der Umgang mit den Gefahren im und am Wasser gelehrt wird.

15. Dezember 2006

Erich Stockey ist seit fast 50 Jahren als Ausbilder bei der DRK-Wasserwacht tätig. Im Laufe der Jahrzehnte hat er bereits 1804 Rettungsschwimmer ausgebildet. Für diese Leistung wird er von der Stadt Düsseldorf mit dem Martinstaler ausgezeichnet.

Februar 2013

Unser Helfer Charbel Jaoudeh nimmt seine Tätigkeit beim IKRK (Internationales Komitee vom Roten Kreuz) auf. Er wird künftig in Ländern wie Afghanistan und Irak die Einhaltung der Genfer Konventionen überwachen.

Beim letzten Gemeinschaftsabend verabschieden wir uns von ihm und wünschen ihm viel Erfolg.

8. Juni 2013

Wasserrettungszug
Wasserrettungszug-Bootsgruppe aus Düsseldorf; Foto: Frank Langer / DRK-Wasserwacht Nordrhein

Der Wasserrettungszug Nordrhein rückt zum Hochwassereinsatz nach Magdeburg aus, um die Helfer vor Ort zu unterstützen und abzulösen. Die Wasserwacht Düsseldorf kann einen Helfer und ein Hochwasserboot stellen.

Am darauf folgenden Tag folgt ein weiterer Helfer, der die Einsatzleitung vor Ort unterstützt.