Umstellung auf Digitalfunk am Unterbacher See

Anfang Juni wurde die Funktechnik der Wache am Unterbacher See aktualisiert. Im Wachbetrieb setzen die Rettungsschwimmer der DRK-Wasserwacht nun auf den Digtialfunk.

Die bisher genutzte analoge Funktechnik ist in die Jahre gekommen und stößt an ihre Grenzen. Abhilfe soll die neue digitale Technik bringen, welche in den letzten Jahren schrittweise für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) eingeführt wurde.

Bildnachweis: DRK-Wasserwacht Düsseldorf/A. Combüchen

Seit dem 6. Juni diesen Jahres läuft auch der BOS-Funk der Wache am Unterbacher See über das digitale System. Vorteile bietet hier nicht nur die hohe Abhörsicherheit, sondern auch eine ungestörte Kommunikation im Einsatzbereich. Durch die Einteilung des Digitalfunknetzes in Gruppen verringert sich die Überlagerung von Funkkreisen - zum Beispiel durch Großveranstaltungen in der Nähe des Sees. In der Vergangenheit musste die Wachmannschaft hierbei auf Ausweichkanäle wechseln.

Unseren Einsatzkräften am Südstrand stehen nun ebenfalls neue, handliche Funkgeräte zur Verfügung. Die Geräte sind spritzwassergeschützt und somit ideal für den Einsatz am Wasser geeignet.

Zurück